100 Jahre Strandweg

Die Region des Thunersees im Berner Oberland gilt historisch, mystisch und touristisch als Kraftort. Ufer und Täler wechseln sich ab mit steilen Gipfeln und Gärten, aber auch mit fruchtbaren Weinbergen und Alpweiden. Daher wird Spiez gerne auch als Kurort bezeichnet. Der gesamte Tourismus hat sich ursprünglich wegen der Kraft der Natur entwickelt, so dass Kurhäuser und Hotels gebaut wurden. 
Die Bucht von Spiez war schon immer ein ideales Siedlungsgebiet am einst fischreichen und gut schiffbaren Thunersee. Die Burg, der Schlosshügel und der Spiezberg boten ideal zu verteidigende Standorte, und die Bucht bildete einen geschützten Hafen. Noch heute erlaubt das milde Klima den Anbau von Wein.
 Wunderschön ist der Spaziergang dem Strandweg entlang mit Blick auf die gegenüberliegende Seeseite. Strandbad, Städtchen, Schloss Spiez und die vielen Seerestaurants bilden eine harmonische Einheit.

 

Autor: Hans Winiger

1. Auflage 2014

80 Seiten, 23 x 27 cm, gebunden, Hardcover

Mit 133 Abbildungen

ISBN 978-3-03818-015-9, CHF 29.– / EUR 25.–

Verkauf:

Bücherperron 


Daten 2024

Sommermärit: 17. Aug.

Herbstmärit: 19. Oktober

 

Zeit: 10 Uhr bis 16 Uhr

 

Ort: BEKB-Vorplatz beim Kronenplatz

(Spiezer Zentrum)

 

Neues Konzept

Die Märit-Gruppe hat zusammen mit der Spiez Marketing AG für die Austragungen 24 das Marktkonzept überarbeitet. Dies mit dem Ziel die Attraktivität des Marktes zu steigern.

 

Die lokale Angebotsvielfalt wurde weiter ausgebaut - es gibt jetzt auch Nonfood-Produkte. Der Markt findet neu von 10 Uhr bis 16 Uhr statt. Zudem wurden attraktive  

Verweilmöglichkeiten mit  Rahmenprogramm und feiner Kulinarik für Jung und Alt geschaffen.

 

Klar ist, ein Besuch des Kronenplatz-Märits lohnt sich immer! Auf ein Wiedersehen am Sommermärit.

 

Ihre Märit-Gruppe Spiez